Dominik Bartels wurde am 28. Dezember 1973 an der pommerschen Ostseeküste in Wolgast geboren.

 

Bereits im Alter von 17 Jahren, verließ er das elterliche Haus. Es folgte eine einjährige Odyssee mit allerlei Jobs und verschiedenen Aufenthaltsorten. In dieser Zeit lebte er auch für einige Monate im nordirischen Derry. 1994 erreichte er die Hochschulreife und absolvierte im Anschluss ein Studium an der Fachhochschule in Braunschweig.

 

Dominik Bartels qualifizierte sich 2009, 2010, 2011, 2013, 2014 und 2017 für die deutschsprachigen Meisterschaften im Poetry Slam. Mit über 1.000 Auftritten auf Lesebühnen, bei Poetry Slams und Einzellesungen gilt er als erfahrener Live-Literat. Seit 2007 veranstaltet Bartels den Street Poetry Abend in Helmstedt, die größte regelmäßige Liveliteraturveranstaltung der Region. 

 

Im September 2009 wurde er Fünfter der NRW-Meisterschaften im Poetry Slam. Im Mai 2011 und November 2015 war er Finalist der Niedersächsisch/Bremischen Landesmeisterschaften im Poetry Slam. Im Juni 2011 gewann er den Web-Slam des Kultursenders ARTE. Im September 2013 wurde er in Bozen Vize-Südtirolmeister im Poetry Slam. Bei den deutschsprachigen Meisterschaften im Poetry Slam in Dresden, erreichte er 2014 das Halbfinale der besten 30 Slam-Poeten. Im Jahre 2015 gewann er den Poetry Slam "Worte der Woche" des Norddeutschen Rundfunks (NDR). In den Jahren 2016 und 2017 belegte er jeweils den 3. Platz bei den Landesmeisterschaften für Mecklenburg-Vorpommern.

 

Neben zahlreichen Einzelpublikationen hat Bartels Beiträge in verschiedenen Anthologien (u. a. Eulenspiegel-Verlag, Lektora-Verlag, Verlag Neues Leben, Verlag Andreas Reiffer, Satyr Verlag, Unsichtbar Verlag) veröffentlicht.

 

Seit 2010 organisiert, veranstaltet und moderiert Dominik Bartels diverse Literaturveranstaltungen in der gesamten Region Braunschweig (u. a. Wolfsburg, Braunschweig, Helmstedt, Gifhorn) und auf seiner Heimatinsel Usedom.